Challenge Mode 9/9 geschafft

„Man muß es so einrichten, daß einem das Ziel entgegenkommt.“

Theodor Fontane

Nun hatten wir also nur noch 2 schwere Challenge Mode ausstehend. Der eine war die Belagerung des Niuzaotempels und der andere der Moghu’shanpalast. Voller Motivation gingen wir nun letzten Freitag abend los mit dem Ziel diese letzten 2 zu meistern. Gesagt getan und los ging es im Niuzaotempels wo wir die Belagerung stoppen sollten. Nach dem üblichen Test-run auf Heroic ging es auch gut los und im 3. Try war das Ding in Gold auch schon gemeistert. Damit hatte unser gute Kurono jetzt 9/9 und der Rest hatte 8/9.

Weiter ging es sofort zum Moghu’shanpalast. Unser Druide musste erst einmal wissen wo dieser ist, denn beim Moghu’shangewölbe ist der Eingang nicht. Ein Problem des DF mit dem ständigen hinporten.

Zurück zum Challenge Mode. Der Moghu’shanpalast ist definitv einer der schwereren und das mussten wir am Anfang direkt feststellen. Sehr entscheidend ist der Pull und der Beginn. Nach 1 Try wo wir zuende spielten lagen wir 3 Minuten über Gold. Danach folgte 1 Try wo wir 3 Sekunden. Leider musste unser Hexer dann zu seinem ominösen SoO HC raid worauf wir zu 4. erst einmal Ersatz suchen musste. Gesagt, getan und Tâvarôn half uns aus.

Kurzers Erläutern der Taktik und los ging es. Ruck zuck durch und mit 11 Minuten 15 Sekunden war dann auch der letzte Challenge Mode absolviert.

Somit hat die Gilde „Der Winter naht“ den Erfolg Herausforderungsmeister (Gilde) Gold abgeschlossen und damit auch das Pet Donnerndes Schlangenjunges freigeschaltet.

Herzlichen Dank an alle